-Anzeige-

Touchscreen Handschuhe im Test – Worauf achten?


Wer im Winter beim Tippen auf dem Handy warme Finger behalten möchte, der wird Touchscreen Handschuhe lieben.
- Anzeige -

touchscreen-handschuhe

Warum Touchscreen Handschuhe ?

Ich kann mich noch gut an den ersten Besuch auf dem Weihnachtsmarkt erinnern.
Wir standen alle zusammen am Glühweinstand. Überall duftet es nach Zimt und Apfel.

Der Wind rauschte über den schneebedeckten Platz, die Hände der Leute in der Wärme der tiefen Tasche versteckt oder in dicken Handschuhen eingepackt.

Soweit so gut die Kirchenuhr klingelt. Noch 10 Minuten, dann sollte Andrea dazustoßen.

Plötzlich klingelt neben mir ein Smartphone.
Umständlich versucht die Dame ihre warmen Handschuhe auszuziehen um dran zu gehen.

Zu spät…Ihre Mailbox ist zu kurz eingestellt und ist schon wieder nach 4 Mal Klingeln dran gegangen.

Ich: „Kehr, das ist auch immer eine Eierei mit den Handschuhen, was?“

Sie: „Ja, bevor man die ausgezogen hat ist der Anruf schon vorbei und beim Tippen frieren einem die Finger ein…Grausig…“

Ich: „Kennen Sie Smartphone Handschuhe“

„Die kann man einfach anlassen und trotzdem auf dem Handydisplay tippen. Dann bleiben die Finger warm und man kann den Anruf schneller annehmen.

Die Dame lächelt mich an, als wenn ich gerade von einer Wolke zu Ihr herabgestiegen wäre…

Worauf sollte man bei Handy Handschuhen achten?

Warm und gemütlich muss er sein.

    Optik
  • Klar, sollte der Handschuh einwandfrei funktionieren, doch nur wenn er einem auch gefällt, wird er auch angezogen. Sonst versinkt er in den Tiefen der Schublade…

  • Flexibilität
  • Ist der Handschuh zu dick, nützt einem auch die Touchoberfläche am Finger
    nichts weil das Gefühl fehlt.

  • Touchfunktion
  • Fingerkuppe frei: gefällt mir absolut nicht, da die Finger zu kalt werden.
  • Kleiner Touchpunkt an der Fingerkuppe: Oft schwierig zu treffen und dann verklickt man sich. Ausserdem kann der Abrieb die Funktion schnell beeinträchtigen.
  • Großflächig eingearbeitete Nanopartikel sind sehr praktisch (oft bei Lederhandschuhen), da nicht nur die Fingerkuppen zum Tippen genutzt werden können sondern fast jeder Punkt des Handschuhes.

Will man seinen Lieblingshandschuh behalten, gibt es jetzt auch solche Touchsticker (Provisions-Link) mit denen man seinem Handschuh selbst eine Touchfunktion besorgen kann.

Auch wer draußen an der frischen Luft trainiert und sein Workout über eine der beliebten Fitness-Apps macht, wird sich sehr schnell mit einem solchen Smartphonehandschuh anfreunden.

Für welchen von solchen Handschuhen (Provisions-Link) man sich entscheidet, liegt ja wie immer bei einem selbst.

Beitrag bewerten

Teilen per
Facebook
WhatsApp

- Anzeige -
Hinweis: Sollten wir in diesem Artikel Provisions-Links – auch Affiliate-Links genannt – verwendet haben, sind diese durch „(Provisions-Link)" gekennzeichnet. Erfolgt über diese Links eine Bestellung, erhält smartphonehilfe.de eine Provision vom Verkäufer, für den Besteller entstehen keine Mehrkosten. Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen.
Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Unter Datenschutz erfährst Du mehr dazu.
schließen